Flöte und Harfe Hannover

Diese Seite ist noch im Aufbau.

Ricarda Streckel Flötistin

Ricarda Streckel, Jahrgang 1990, erhielt im Alter von acht Jahren den ersten Querflötenunterricht. Als Zehnjährige spielte sie erstmals als Solistin mit Orchester, weitere Auftritte folgten. Bereits in ihrer Schulzeit führten sie verschiedene Konzertreisen durch Deutschland und Europa, unter anderem wiederholt nach Italien. Ricarda Streckel ist mehrfache erste Preisträgerin bei Jugend Musiziert. Ab 2009 studierte sie Flöte im Studiengang künstlerische Ausbildung bei Susanne Meier an der Hochschule für Künste Bremen. Von 2011-2012 ergänzte sie das klassische Studium zudem durch das zweite Hauptfach Jazzflöte bei Professor Martin Classen und leitete das Tutorium Flöte für Jazzsaxophonisten. 2015 schloss sie ihr Studium als Diplommusikerin mit Bestnote ab.

Ricarda Streckel hat eine private Flötenklasse und ist Dozentin bei Flutes and Percussion Kirchweyhe. Schwerpunkte ihrer pädagogischen Arbeit sind der instrumentale Einzel- und Ensembleunterricht sowie stilübergreifender Improvisationsunterricht. Ihre künstlerischen Vorlieben liegen im Bereich der Kammermusik des 19. und 20. Jahrhunderts, wobei ihr die Erschließung neuen oder selten gespielten Repertoires ein besonderes Anliegen ist. Ricarda Streckel ist Mitglied im Trio KlangVers, seit 2014 verbindet sie darüber hinaus eine enge Zusammenarbeit mit der Harfenistin Linda Frank.

Der Komponist Hans-Peter Türk widmete ihr das Werk „Duo Dolce“ für zwei Flöten.