Vita

Die aus Bielefeld stammende Harfenistin Linda Frank war bereits während ihrer Schulzeit Mitglied im Detmolder Hochbegabtenzentrum. Dort erhielt sie als Jungstudentin Harfenunterricht an der Hochschule für Musik Detmold bei Prof. Godelieve Schrama. 

Von 2009 bis 2013 studierte sie den Studiengang Künstlerisch-pädagogische Ausbildung mit dem Hauptfach Harfe an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover und schloss dieses als Bachelor of Music ab. Zu ihren Lehrern zählten Birgit Bachhuber, Gesine Dreyer und Teresa Zimmermann sowie Angela Klöhn. Ihre künstlerischen sowie pädagogischen Fähigkeiten erweiterte sie anschließend bis Februar 2016 im Masterstudiengang an der Hochschule für Künste Bremen bei Brigitte Heitmeier und absolvierte diesen mit der Bestnote "sehr gut". Derzeitig studiert Linda Frank den künstlerischen Masterstudiengang Harfe-Solo an der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Agnieszka Gralak. Meisterkurse und weiterführende Studien bei Jana Boušková, Alice Giles, Han An Liu und Godelieve Schrama ergänzen ihre Ausbildung.

Während ihres Studiums in Hannover war sie Stipendiatin der Stiftung der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Von 2012 bis 2016 war sie Stipendiatin der Stiftung der Deutschen Wirtschaft. Darüber hinaus wird sie gemeinsam als Duo Darial mit der Flötistin Ricarda Streckel von der Stiftung "Freunde junger Musiker Bremen e.V." gefördert.

Als Harfenistin ist sie im Ensemble ur.werk und in der Hannoverschen Kammerphilharmonie musikalisch aktiv. Seit 2013 ist sie Solo-Harfenistin im Norddeutschen Akkordenorchester, wo sie unter anderem mit Markus Stockhausen beim Brucknerfestival in Linz spielte.

2014 gründeten Linda Frank und Sarah Lewark das Duo Sogni d´oro in der Besetzung Harfe und Sopran. Musikalische Schwerpunkte liegen hier bei impressionistischen Liedern von Debussy, Ravel oder Fauré und italienischen Arien.